Neue Krankenstation

Die zwei notdürftig eingerichteten Behandlungszimmer für die Babys und Kinder waren in einem miserablen Zustand. Es fehlten Medikamente und einfachste medizinischen Geräte wie eine Untersuchungsliege, Blutdruckmessgerät, Stethoskop, Infusionszubehör und vieles mehr.

Im Jahr 2020 wurden die Räume der Krankenstation renoviert. Es sind helle und freundliche Räume geworden. Auch wurde die Krankenstation vergrössert. Es gibt nun mehr Platz, um die Patienten zu versorgen und die Medikamente übersichtlich zu versorgen.

In Haiti ist eine Krankenversicherung den wenigsten zugänglich. Ein Schwerverletzter muss Verband, Blutkonserven und Gummihandschuhe selbst in eines der wenigen Spitäler des Landes mitbringen. Für Frauen ist es einer der gefährlichsten Orte, um schwanger zu werden – eine von 80 Mütter stirbt. 7 von 100 Kindern erreichen nicht einmal das erste Lebensjahr.

Unser Ziel ist eine unabhängige Krankenstation im Kinderheim, die auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist (was zur Zeit noch nicht realisiert ist). In vier Schritten möchten wir die bestehenden Behandlungszimmer in eine neue Krankenstation für das Maison des Anges verwandeln: