Sicherer Transport der schulpflichtigen Heimkinder

Die Anschaffung eines neuen Schulbusses

Die 40 schulpflichtigen Kinder im Alter von 7 bis 18 Jahren wurden mit alten, pannenanfälligen Fahrzeugen in die 30 Minuten entfernte Schule gefahren. Meistens dauerte die Fahrt allerdings länger, weil ein Fahrzeug unterwegs eine Panne hatte. Fast täglich musste ein Defekt behoben werden. Die Reparaturkosten waren entsprechend hoch. Und das für Fahrzeuge, die eigentlich schrottreif und gefährlich waren!

Panne unterwegs, im Fahrzeug sitzen bzw. warten 20 Kinder.

Nissan Urvan

Der Kleinbus «Nissan Urvan» ist ein in Haiti bewährtes und verbreitetes Fahrzeug. Er konnte angeschafft werden und machte seither viele Fahrten zur Schule und zurück. Seit die Schule intern im Kinderheim stattfindet, wird er zum Einkaufen benutzt.